Startseite landesfoerdermittel

 

Eigenheimförderung in Baden-Württemberg: BasisförderungEigenheimförderung Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg fördert im Landeswohnraumförderungsprogramm 2015 private Haushalte (Familien) mit mindestens einem minderjährigen Kind mit zinsverbilligten Darlehen. Gefördert werden Bau oder Erwerb neuer selbstgenutzer Immobilien, Erwerb von gebrauchten Immobilien sowie Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen zur Schaffung von neuem Wohnraum

Mit dem Darlehen können maximal die Gesamtkosten des Vorhabens abzüglich der erforderlichen Eigenleistungen finanziert werden. Zusätzlich gelten je nach Region  Obergrenzen, die von der Haushaltsgröße und dem Wohnort bzw. Standort der Immobilie abhängen.

Es gelten nachfolgende Einkommensobergrenzen:

Anzahl der im Haushalt lebenden Personen

Maximales Jahreseinkommen (in Euro)

2

46.665

3

55.165

4

63.665

5

72.165

Je weitere Person im Haushalt

8.500

 

 

 

 

Maximale Darlehenshöhe (in Abhängigkeit von der Lage der Immobilie und der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen)

Bei Neubau & Änderungs-/Erweiterungsmaßnahmen

Anzahl minderjähriger Kinder im Haushalt

Maximales Förderdarlehen (brutto)

Gebietskategorie

1

2

3

1

249.500

219.500

199.500

2

299.000

269.000

249.000

3

337.500

307.500

287.500

4

365.000

335.000

315.000

5

381.500

351.500

331.500

Je weiterem Kind

15.000

15.000

15.000

 

 

 

 

 

Bei Erwerb einer gebrauchten Immobilie

Anzahl minderjähriger Kinder im Haushalt

Maximales Förderdarlehen (brutto)

Gebietskategorie

1

2

3

1

200.000

176.000

160.000

2

239.500

215.500

199.500

3

270.000

246.000

230.000

4

292.000

268.000

252.000

5

305.500

281.500

265.500

Je weiterem Kind

12.000

12.000

12.000

 

 

 

 

 

Zusatzförderung

Gefördert werden private Haushalte (Familien) mit mindestens einem minderjährigen Kind, die die Fördervoraussetzungen der Basisförderung erfüllen und dafür einen Förderantrag stellen beziehungsweise schon eine Förderzusage von der L-Bank erhalten haben.

Folgende zusätzliche Förderungen sind möglich:

  • Energetische Sanierung von Gebrauchtimmobilien
  • Abbau von bauliche Barrieren
  • Erwerb barrierefreier neuer Wohnraum
  • Innovativer Wohnungsbau
  • Optionsdarlehen für Familienzuwachs
  • Ergänzungsdarlehen (Gesamtfinanzierung)

 

Bauförderung Baden-Württemberg

Sie brauchen Hilfe oder Beratung?

Gerne beraten wir Sie im Rahmen der Gesamtfinanzierung aus einer Hand:

Holger Drollinger
Bankkaufmann
Baufinanzierungsberatung & -vermittlung
 
Kriegsstrasse 212b - 76135 Karlsruhe
 
Telefon (0 721) 13 252 81
Telefax (0 721) 13 252 820
 

Aktuelle Infos aus BW:

Neuigkeiten und Infos Baden-Würettemberg